SPD International tritt bei Integrationsratswahl an

Der Rat für Integration und Zuwanderung (Kurzform Integrationsrat) vertritt die Interessen der Zugewanderten in Nürnberg. Er hat die Aufgabe, den Stadtrat und die Stadtverwaltung in allen kommunalpolitischen Fragen zu beraten, welche die Bevölkerung mit Migrationshintergrund betreffen.

Mitmachen, wählen, mitenscheiden!

Am 13. März 2016 wird das 30köpfige Gremium neu gewählt. Wahlberechtigt ist, wer eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzt oder besessen hat. Das gilt auch, wenn er/sie jetzt (auch) die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Wahlberechtigt sind auch Aussiedlerinnen und Aussiedler.

Die SPD Nürnberg tritt auch dieses Mal mit einer Liste unter dem Namen „SPD-International“ bei der Wahl an. Eine vielfältige sozialdemokratische Liste der Gleichgesinnten, die sich gemeinsam für eine gelungene Integration einsetzen wollen, zeigt das bunte Gesicht der SPD. Die 17 Kandidatinnen und Kandidaten spiegeln die Vielfalt der Zuwanderungsgeschichte wider. Es sind Eingewanderte aus der EU und aus Afrika, Zugezogene aus Russland und in Deutschland geborene „Türken“ – es sind Gewerkschaftlerinnen und Gesundheitsexperten, Alt und Jung. Gemeinsam haben sie, dass sie Beispiele für erfolgreiche Integration sind, wie sie tausendfach auch in Nürnberg seit Jahrzehnten funktioniert.

Weitere Informationen können Sie der Broschüre "Einheit durch Vielfalt!" hier entnehmen.