Gegen Nazis, Rassismus und Nationalismus! Für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte!

Aufruf zur Großdemo vor dem Karl-Bröger-Zentrum am Samstag, den 19.03.2016.

  • von  NürnbergSPD
    16.03.2016
  • Beiträge [Angelika Weikert]

Am Samstag, den 19. März 2016 wollen die Neonazis der Partei "Die Rechte" und "Nügida" um 16.00 Uhr in Nürnberg vor dem SPD-Haus in der Karl-Bröger-Straße eine Kundgebung durchführen, die gegen SPD, Bündnis 90/Die Grünen und die Gewerkschaften gerichtet ist. Sie fordern ein Verbot dieser Parteien und „linker“ Gewerkschaften.

Als RednerInnen sind angekündigt der Münchner Stadtrat der „Bürgerinitiative Ausländerstopp“ und ehemalige NPD-Landesvorsitzende Karl Richter sowie Sigrid Schüssler, Spitzenkandidatin der NPD bei den letzten Landtagswahlen.

Damit marschieren 83 Jahre nachdem das Karl-Bröger-Haus 1933 – damals noch Sitz der sozialdemokratischen Zeitung „Fränkische Tagespost“ - von SA-Horden gestürmt, das Inventar zerstört und das Gebäude besetzt wurde, wieder Nazis vor diesem Haus auf. Und es ist die gleiche Zielrichtung wie 1933: gegen demokratische Parteien, gegen Gewerkschaften. Und damit gegen die Freiheit in Deutschland, gegen Demokratie und Menschenrechte.

Das werden wir nicht widerstandslos hinnehmen! Wir stellen uns Rassismus und Rechtsradikalismus entgegen, wir sagen Ja zu einer solidarischen Stadtgesellschaft. Nürnberg ist eine bunte Stadt, Nürnberg hält zusammen.

Wir rufen deshalb zu einer Kundgebung  am 19. März um 15 Uhr vor dem Karl-Bröger-Haus auf: Gegen die Nazis, gegen Rassismus und Nationalismus, für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte!

 

Thorsten Brehm                                       Carsten Träger MdB
Vorsitzender der NürnbergSPD                Vorsitzender der MittelfrankenSPD