Martin Burkert zum Equal Pay Day

  • von  Martin Burkert
    18.03.2016
  • Beiträge

Der Nürnberger SPD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion, Martin Burkert, äußert sich zum Equal Pay Day am 19. März:

„Als ob Frauen eine Fünf- und Männer nur eine Vier-Tage-Woche hätten: So muss man sich die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern in Deutschland vorstellen.

Immer noch verdienen Frauen gut ein Fünftel weniger als Männer. Und das bei gleicher Qualifikation, Position und Arbeitszeit.

Diese beschämende Ungerechtigkeit müssen wir endlich beseitigen!

Deshalb unterstützen wir in der SPD-Bundestagsfraktion die Bundesfrauenministerin in ihrem Vorhaben für das Lohngerechtigkeitsgesetz mit transparenten Entgeltstrukturen sowie der Überprüfung und Berichtspflicht für Entgeltgleichheit.

Gleicher Lohn muss überall gelten: vom Niedriglohnbereich bis zur Führungsetage“, so Burkert.

Der Equal Pay Day steht für den Tag, bis zu dem Frauen seit Jahresanfang symbolisch ohne Lohn arbeiten.

Die Lohnlücke ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes von 2014 auf 2015 leicht von 22 auf 21 Prozent gesunken.