Politik macht Schule am Laufer Gymnasium

Ich besuche den Wahlunterricht „Politik und Zeitgeschichte“ am Christoph-Jacob-Treu Gymnasium in Lauf.

  • von  A. Weikert
    09.01.2018
  • Beiträge [Angelika Weikert], Featured [Angelika Weikert]

Demokratie ist nicht selbstverständlich und schon gar kein Selbstläufer. Gerade die aktuelle politische Landschaft macht dies einmal mehr deutlich. Ich selbst sehe es als eine Pflichtaufgabe, Schulklassen zu besuchen und den jungen Leuten Politik und die Arbeit der Abgeordneten im Maximilianeum näher zu bringen.

Wer hier aber glaubt, dass ein Wahlunterricht zu „Politik und Zeitgeschichte“ an einem Freitagnachmittag eher wenig Zuspruch findet, der wird von den Schülerinnen und Schülern aus 8. und 9. Klasse am Christoph-Jacob-Treu Gymnasium in Lauf eines Besseren belehrt. Mit großem Interesse beteiligten sich die Jugendlichen am Gespräch und stellten mir viele Fragen vor allem auch zu tagesaktuellen Themen rund um das politische Weltgeschehen. Dabei machen sie sich große Sorgen über den Rechtsruck in Deutschland und die AfD sowie über die Ländergrenzen hinaus die unsolidarische Haltung mancher europäischer Länder bei der Aufnahme von Flüchtlingen.

Von Politikverdrossenheit, keine Spur!