Arbeitskreis gegen Rechts

Arbeitskreis gegen Rechts der SPD stellt sich neu auf

2007 wurde der Arbeitskreis gegen Rechts der NürnbergSPD neu gegründet. Anlass war damals eine Nazi-Demo am 1. Mai. Der Kampf gegen Rechts sollte in der Nürnberger SPD auf breitere Füße gestellt werden.

Das nun schon seit 2009 jährlich am 20. April stattfindende "Fest der Demokratie und Befreiung - Nürnberg ist BUNT", wurde von diesem Arbeitskreis der SPD initiiert und wird auch 2016 wieder gefeiert.

Nach knapp 9 Jahren gab Michael Ziegler Anfang des Jahres seine Sprecherposition ab. Einer der neuen Sprecher ist nun Rüdiger Löster. Dieser hatte aufgrund seines großen Engagements gegen Rechtsextremismus Ende November 2015 zusammen mit anderen engagierten Antifaschisten Morddrohungen von Neonazis erhalten. Dass Rüdiger nun als Sprecher fungiert, sehen wir als wichtiges Zeichen nach außen.

Michael Ziegler bleibt dem erweiterten Team erhalten. So wird er das Fest zum Tag der Befreiung am 20. April weiterhin für die SPD organisieren. Ein Schwerpunkt 2016 wird das Thema Erinnerungskultur sein.

Auch die Jusos bringen sich ein und unterstützen den Arbeitskreis tatkräftig. 

Nach zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen in den letzten Jahren soll die Arbeit des Arbeitskreises nun intensiviert und nachhaltig bearbeitet werden. Die aktuellen Entwicklungen verlangen dies leider mehr denn je.

Nürnberg, den 28. Januar 2016

 

Kontakt: ruediger.loester (at) spd [dot] de