Die feministische Revolution im Iran - Wie können wir das iranische Volk unterstützen?

Podiumsdiskussion im Gostner Hoftheater

  • von  Redaktion
    22.11.2022
  • Featured [Partei]

Am 16. September 2022 starb die 22-jährige Jîna (Mahsa) Amini. Zu Tode geprügelt, weil sie gegen die islamischen Kleidervorschriften verstoßen hat. Gestorben, weil ein Regime glaubt, ein Menschenleben sei weniger wert als die Einhaltung ihrer Regeln.

Seit Wochen kämpft im Iran die aktuell kraftvollste, feministische Bewegung weltweit für Menschenrechte: Diese mutigen Menschen brauchen jetzt unsere Unterstützung. Es geht für sie um Alles oder Nichts. Frauen kämpfen gemeinsam mit Männern für ein selbstbestimmtes Leben – ein Leben, dass das iranische Regime auf keinen Fall zulassen will.

Seit Beginn der Proteste im September wurden laut Einschätzungen von Menschenrechtsorganisationen bereits 300 Menschen umgebracht und fast 16.000 Demonstrant*innen festgenommen. Vielen dieser zu Unrecht inhaftierten Menschen droht jetzt die Todesstrafe.

Die Proteste im Iran haben eine weltweite Welle der Solidarität ausgelöst. Jin, Jîyan, Azadî – Frauen, Leben, Freiheit ist die Parole, der sich die Menschen im Iran, bei uns in Nürnberg und in weiten Teilen der Welt anschließen.

Wir laden Dich am 5. Dezember um 19 Uhr ins Gostner Hoftheater ein, wo wir gemeinsam mit Menschenrechtsaktivist*innen über die Proteste im Iran diskutieren wollen und uns darüber austauschen möchten, welche Möglichkeiten es für uns vor Ort gibt, die mutigen Menschen im Iran bei ihrem Freiheitskampf zu unterstützen.

Unsere Gäste sind:
- Mehdi Khodaei, ehemaliger politischer Gefangene aus dem Iran, Politologe

- Dr. Zeynab Mirzaei, Menschrechtsaktivistin

- Maede Soltani, Menschenrechtsaktivistin und Tochter des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreisträgers Abdolfattah Soltani

- Gabriela Heinrich, MdB, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion

- Nasser Ahmed, Vorsitzender der SPD Nürnberg und Mitglied des Nürnberger Stadtrats

Wir freuen uns über Eure zahlreiche Teilnahme.