Nürnberger SPD nominiert Parteivorsitzenden Thorsten Brehm als Oberbürgermeisterkandidat

  • von  Redaktionsteam
    16.05.2019
  • Featured [Partei], Featured [Gibitzenhof-Steinbühl]

Mit einer großen Mehrheit von 91,16 % nominierten die Delegierten der Nürnberger SPD auf ihrem heutigen außerordentlichen Parteitag den Parteivorsitzenden Thorsten Brehm als Oberbürgermeisterkandidat für die Amtszeit 2020 – 2026. Er bewirbt sich damit um die Nachfolge von Dr. Ulrich Maly, der angekündigt hatte, nicht erneut für das Amt des Oberbürgermeisters zu kandidieren.

„Meine Heimatstadt liegt mir am Herzen. Ich will mich mit ganzer Kraft und Leidenschaft dafür einsetzen, dass Nürnberg liebens- und lebenswert bleibt, sich alle Menschen wohlfühlen und gerne hier leben“, betont Brehm.

Dafür möchte er den langen Linien der Nürnberger SPD-Politik treu bleiben: Nürnberg als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort stärken, städtische Unternehmen in öffentlicher Hand belassen und eine solidarische Stadtgesellschaft stärken, die sich am Leitbild der Stadt des Friedens und der Menschenrechte orientiert.

Aber auch die Herausforderungen des neuen Jahrzehnts hat er im Blick – soziale wie ökologische. „Unsere Aufgabe als Sozialdemokratie ist es, für eines zu sorgen: Dass es vorwärts geht und keiner dabei vergessen wird“, unterstreicht Brehm.  „Ich will eine Stadt im Gleichgewicht, für alle Generationen, mit sozialem Frieden, ökologischer Nachhaltigkeit und wirtschaftlichem Erfolg“, fasst Brehm abschließend zusammen.

Weitere Informationen zur Vita von Thorsten Brehm finden Sie hier


Fotos des Abends finden Sie in unserer Flickr-Galerie